Die Schlumper




Exposé

/ Die Schlumper /

“Schlumper” is a functioning working-model for (mentally) handicapped people, who independently and without any therapeutic companionship want to implement
their own ideas.

“Schlump”, according to the German Dictionary, means chance , the “unexpected coincidence”. A “Schlumper” originally means a person, who wears old, sloppy clothes. This means, the person purports being an outsider or, according to usual beliefs, an artist, whose clothes are a bit sloppy and blotted with paint. In terms of society many “Schlumpers” are outsiders as well.

A characterization for this kind of art is the term “Art Brut“, “Outsider-Art”.


"Schlumper" ist ein funktionierendes Arbeitsmodell für (geistig) Behinderte, die, selbstständig und ohne therapeutische Begleitung, eigene Ideen verwirklichen möchten.

„Schlump“, heißt es im Deutschen Wörterbuch, ist der Zufall, der „unvermutete Glücksfall“. Ein „Schlumper“ meint ursprünglich jemanden in alter, schlampiger Kleidung. Das heißt, er erscheint als ein Außenseiter oder nach den üblichen Vorstellungen, eben wie ein Künstler, dessen Kleidung ein wenig nachlässig und noch mit Farbe bekleckert ist. Gesellschaftlich sind auch viele Schlumper Außenseiter.

Eine Charakterisierung dieser Kunst ist die Bezeichnung „Art Brut“, rohe Kunst oder Außenseiterkunst.